Kontakt

 Zum Morgenland 15
 21376 Eyendorf

 fon: 04172 9870100

 

Über mich

Von Beruf Musikerin, begann ich vor 25 Jahren Qigong zu praktizieren. Übungen aus unterschiedlichen Stilrichtungen hatten bereits eine positive Auswirkung auf meine Gesundheit.

 

Als ich 2006 Tian Ai Qigong kennenlernte und die Übungen dieser Qigong Schule regelmäßig ausführte, war ich verblüfft über deren besondere Intensität und Wirkungskraft.

Deshalb entschloss ich mich, diese wunderbaren Übungen als Qigong- Lehrerin weiterzugeben. Am Tian Ai Qigong Institut, Berlin wurde ich von den Meisterinnen Tianying und Tianping, sowie der TCM- Ärztin Fr. Qiduan Li zur Tiangong Lehrerin ausgebildet.

Seit 2008 unterrichte ich mit großer Begeisterung die Übungen zu den fünf Organsystemen, sowie die „Bronzeglocken“- Übung.

An weiterführenden Kursen der Tiangong- Meisterinnen arbeite ich regelmäßig mit.

Meine Kurse sind als Präventionsmaßnahme bei den Krankenkassen anerkannt und werden entsprechend bezuschusst.

Die Tätigkeit als Qigong- Lehrerin empfinde ich als große Bereicherung für mein Leben und als wundervolle Ergänzung zu meinem Beruf als Musikerin.

Bronzeglocken-Qigong

Die Bronzeglockenübung gibt es bereits seit über 1.400 Jahren. Sie hat eine starke ganzheitlich positive Wirkung auf unseren Organismus, sowie auf die Psyche und unser seelisches Befinden.

 

Als sogenannte „stille“ Qigongübung ist die Bronzeglocke leicht zu erlernen. Sie ist die zentrale Basisübung im Tiangongsystem, mit der wir bei regelmäßiger Praxis unser körperliches und seelisches Gleichgewicht wieder herstellen und Lebensenergie tanken können.

 

    Die regelmäßige Praxis der Bronzeglockenübung ermöglicht es u.a.:
  •  die Selbstheilungskräfte zu stärken, besonders bei chronischen Erkrankungen

  •  den Körper und die Emotionen zu entgiften

  •  das Körpergewicht zu normalisieren

  •  die Seelenkräfte zu regulieren und zu stärken

  •  Stress abzubauen und zu innerer Ruhe zu finden

  •  Ängste, Süchte und Depressionen zu überwinden

  •  Beziehungen in Familie, Nachbarschaft und Beruf zu harmonisieren

 

 

 

Funktionskreise

Die Sichtweise der „Traditionellen Chinesischen Medizin“ (TCM) basiert auf der Lehre der fünf Organfunktionskreise des Körpers, auch Wandlungsphasen genannt.

Sie sind nach unseren Hauptorganen benannt, beinhalten jedoch jeweils komplexe Funktionen des Stoffwechsels und des menschlichen Körpers.

Diese Organfunktionskreise sind:

 Lunge / Dickdarm

 Niere / Blase

 Leber / Galle

 Herz / Dünndarm

 Milz / Magen

Ein Ungleichgewicht in einem oder mehreren dieser  Organfunktionskreise äußert sich in spezifischen Symptomen und Beschwerden körperlicher und emotionaler Art. Jedes Organsystem können wir mit einer speziellen Übung stärken und ausbalancieren.

Lungen Funktionskreis

Lungen Funktionskreis

Unser Immunsystem wird maßgeblich von unserem Lungen-Qi beeinflusst. Wer häufig erkältet ist oder unter Trockenheit und Verstopfung leidet, tut gut daran, sein Lungen- Organsystem mit der Lungenübung zu stärken.

Auch Menschen mit übermäßiger Trauer und Depressionen erfahren bei regelmäßiger Übung Erleichterung.

Frische Qi-Zufuhr für die Lungen verbessert die Abwehrkraft, pflegt die Haut, vertreibt Allergien und sorgt für eine gesunde Ausscheidung von Abfallstoffen aus dem Körper.

Die Lungen-Übung hilft u.a. bei:
– Atemwegserkrankungen– Schwäche des Immunsystems

– Hauterkrankungen, trockener Haut

– Allergien, Heuschnupfen, Asthma

– Dickdarm- Erkrankungen, Verstopfungen

– übermäßiger Trauer, schwer loslassen können

– fehlender Abgrenzungsfähigkeit

Nieren Funktionskreis

Nieren Funktionskreis

Fühlen Sie sich häufig müde und erschöpft?  Sind Sie oft gestresst oder ängstlich? Frieren sie häufig oder neigen Sie zu Depressionen – besonders in der dunklen Jahreszeit?

Die Nieren speichern aus Sicht der TCM unsere Lebensenergie. Ein Defizit an Nierenenergie kann u.a. zu oben genannten Beschwerden führen.

Besonders leiden die Nieren unter Kälte und Emotionen wie Angst, Panik oder Stress. Sind Ihre Nieren hingegen stark und gesund, fließt Ihnen genügend Kraft für Wachstum, Entwicklung und Selbstvertrauen zu. Mit gesundem Nieren-Qi haben Sie die nötige Zuversicht und Stärke zur Umsetzung Ihrer Vorhaben und Pläne.

Mit der Nierenübung können Sie Ihre Lebensessenz schonen und die Energie in den Nieren aufbauen. Lebensqualitäten wie mehr Vitalität, Wärme, Mut, Durchsetzungskraft und innere Ruhe stärken ein positives Lebensgefühl.

Die Nieren-Übung hilft u.a. bei:
– Nieren- u. Blasenerkrankungen

– Problemen des Hormonsystems (Geschlechtsorgane, Schilddrüse)

– Zahn- und Knochenproblemen, Gelenk- u. Rückenbeschwerden, Rheuma

– Ohrenproblemen, wie Schwerhörigkeit, Tinnitus

– Frösteln, kalten Händen und Füßen

– Haarausfall

– Ängstlichkeit, Phobien, Nervosität, Stress, Konzentrationsschwäche

– Erschöpfung, Antriebsschwäche, Vergesslichkeit

Leber Funktionskreis

Leber Funktionskreis

Verspannungen und Kopfschmerzen, Sehschwäche und Verdauungsprobleme, aber auch emotionale Verstimmungen wie Ärger und Wut sind Zeichen einer Störung unseres Leber- Galle- Systems.

Dann steigt Hitze zum Kopf und blockiert das freie Fließen von Qi und Blut. Die Folgen sind Schlafstörungen , Bluthochdruck, Ohrensausen, Migräne, Augenerkrankungen und andere Beschwerden.

Der beruhigende und ausgleichende Charakter der Leberübung hilft der Leber, sich zu regenerieren und zu entgiften. Gelassenheit und eine sanfte innere Stimmung können sich in unserem Leben etablieren und unsere Emotionen kommen ins Gleichgewicht.

Die Leber-Übung hilft u.a. bei:
– Leber- u. Gallenerkrankungen– Augenkrankheiten, Sehschwäche

– Menstruationsproblemen, Verdauungsstörungen

– Problemen von Sehnen, Bändern und Nägeln

– Migräne, Durchschlafstörungen, Ohrensausen

– Wut, Ärger, Kritik- und Kontrollsucht

– Unentschlossenheit, depressiven Verstimmungen

– Vergiftungen durch Alkohol, Nikotin, Medikamente u.a.

Herz Funktionskreis

Herz-Funktionskreis

Wie kein anderes Organ zeigt das Herz den Zustand unserer Seele.

Sind wir stressbelastet, engherzig oder voller Neid und Eifersucht, spüren wir dies in Form von Nervosität, Einschlafstörungen, Atemnot, Darmbeschwerden und Herz-Kreislaufstörungen.

Die Herz-Übung hilft uns, die Liebe frei strömen zu lassen und wir erfahren ihre heilende Wirkung für Geist, Seele und Körper.

Wir werden ruhiger und belastbarer, Freude und herzliche Beziehungen können unser Leben bereichern.

Die Herz-Übung hilft u.a. bei:
– Herz- Kreislauf- u.Blutdruckproblemen

– Atemnot und Schwitzen

– Darmbeschwerden (z.B. Durchfall, Darmkrämpfe)

– Störungen des vegetativen Nervensystems

– Nervosität, Ungeduld, Zerstreutheit

– Einschlafproblemen

– Neid, Eifersucht, Engherzigkeit

 

Magen-Milz Funktionskreis

Magen-Milz Funktionskreis

Sind Sie oft voller Sorgen oder fühlen sich müde und schlapp? Haben Sie
Probleme mit der Verdauung und mit Ihrem Körpergewicht?

Dann braucht Ihr Magen- Milz System Unterstützung. Mit der Magen- Milz- Übung lösen wir Energiestaus auf körperlicher und psychischer Ebene.

Stagnierende Körpersäfte kommen durch sanfte Schüttelbewegungen wieder in Fluss, die Muskeln werden gestärkt und wir können Nahrung effektiver verwerten. Müdigkeit läßt nach und wir können unsere Sorgen besser loslassen.

Die Magen- Milz- Übung hilft u.a. bei:
– Verdauungsproblemen und Stoffwechselerkrankungen

– Lebensmittelallergien, Übergewicht, Untergewicht

– Muskelerkrankungen, Bindegewebsschwäche

– Zysten, Ödemen

– andauernder Müdigkeit

– Sorgen, Grübeln, Negativdenken

– Organsenkungen